Burganlage Neu-Aspermont Jenins

Kontakt

Pramalinis 14, 7307 Jenins

Sagen Sie's weiter


710818

Ihre Firma?

Burganlage Neu-Aspermont Jenins Die Burg Neu-Aspermont stammt aus dem 11. Jahrhundert. In den Urkunden wird im Jahr 1120 ein Ritter Aspermont, Vice-Domenicus des Bischofs von Chur, erwähnt. Die Burg blieb über Generationen in dessen Familie. Die Grafen von Aspermont hatten auch bei Thorenbüren, dem heutigen Dornbirn, verschiedene Besitztümer. Ulrich XI übersiedelte 1376 auf einen Sitz innerhalb der dortigen Ländereien und nahm den Namen Rauenberg an, was so viel wie Aspermont bedeuten könnte. Während des so genannten Schwabenkriegs 1499 wurde Neu-Aspermont zerstört. Adelsmann Dietpold von Schlandersberg liess die Burg wieder aufbauen und den Turm um zwei Geschosse aufstocken. Um 1538 übernahm zwischenzeitlich der Grüscher Peter von Finer, seines Zeichens Landvogt zu Castels, die Burg. Der legendäre Ritter von Molina war im Jahr 1630 der letzte Bewohner von Neu-Aspermont. Kaufpreis 500 Franken 1863 konnte Hauptmann Ernst Rhomberg die Burg von drei Jeninser Bürgern erwerben. Seither ist die Burg Neu-Aspermont im Besitz der Familie Rhomberg aus Dornbirn. An der Burganlage wurden Mitte des 19. Jahrhunderts noch einige Sanierungsarbeiten vorgenommen. Seither nagt der Zahn der Zeit an Neu-Aspermont. Lose Steine fallen zu Boden, die Mauerkronen sind bewachsen und brechen auseinander. Wenn die Ruine nicht umfassend saniert wird, ist sie verloren – und mit ihr ein Stück spannende Lokalgeschichte.

Bewertungen

 

 Jetzt bewerten
0 0 5 0
> > > Burganlage Neu-Aspermont Jenins
> > > Burganlage Neu-Aspermont Jenins
> > > Burganlage Neu-Aspermont Jenins
> > > Burganlage Neu-Aspermont Jenins
> > > Burganlage Neu-Aspermont Jenins